Eine Geschäftsreise in die USA – Tipps für eine reibungslose Reise

In den letzten Jahren haben die Vereinigten Staaten von Amerika die Einreisebestimmungen immer weiter verschärft und die Einreise für Bürger vieler Länder kompliziert gestaltet. Es gibt einige Punkte, die bei der Einreise in die USA und in den USA selbst beachtet werden sollten, damit die Geschäftsreise in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten reibungslos verläuft.

Was sollte vor der Einreise erledigt werden?

Die Einreise mit dem Flugzeug oder Schiff in die USA ist für deutsche und österreichische Bürger nur mit einem Visum oder ESTA möglich, dabei ist es egal, zu welchem Zweck die Einreise dient.

Das ESTA für die USA Reise wird online beantragt und der Antragsteller erhält in der Regel innerhalb der von 72 Stunden eine Mitteilung, ob das Visum genehmigt wurde oder nicht. Meistens dauert es nur wenige Stunden, bis die Entscheidung feststeht. Erst nach dem positiven ESTA-Antrag sollten die Flüge gebucht werden, da ohne ESTA weder Einreise in die USA noch das Boarding des Flugzeuges möglich sind. Das ESTA ist ab dem Zeitpunkt der Erteilung für zwei Jahre gültig.

Die ESTA-Bestätigung sollte immer mitgeführt werden, sie wird beim Check-in und möglicherweise auch am Flughafen bei zufälligen Kontrollen benötigt. Ebenso sollten die Reisenden ihre Adresse in den USA kennen, also z. B. die Adresse des Hotels, in welchem übernachtet wird. Am Flughafen kommt es vor, dass Reisende einer zusätzlichen Kontrolle unterzogen werden. Diese Kontrollen sind in der Regel harmlos, die Reisenden sollten alle Fragen wahrheitsgemäß beantworten und sich an die Anweisungen des Sicherheitspersonals halten.

Was ist beim Flug in die USA zu beachten?

Der Flug nach Amerika verläuft grundsätzlich wie auch jeder andere Flug. Sobald sich das Flugzeug über dem amerikanischen Gebiet befindet, sind jedoch Menschenansammlungen im Flugzeug nicht erlaubt, d. h. es dürfen sich keine Schlangen vor den Toiletten bilden und das Herumlaufen im Flugzeug ohne Grund ist nicht erlaubt. Meistens erinnert der Pilot an diese Regeln mit einer Durchsage. Je nach Ankunftsflughafen wird im Flugzeug eine Immigration-Card ausgeteilt, welche vom Reisenden ausgefüllt werden sollte.

Daher ist es hilfreich, einen Stift im Flugzeug mitzuführen. In dieser Karte werden persönliche Daten ausgefüllt, auf der Rückseite werden Fragen zu den mitgeführten Gegenständen gestellt, welche wahrheitsgemäß beantwortet werden sollten. Das Kärtchen ist bis zur Ankunft am Flughafen aufzuheben, es wird meistens an einen Officer abgegeben, sobald der Koffer abgeholt wurde.

Wer in den USA umsteigen muss, muss seinen Koffer am ersten Umstiegflughafen zuerst abholen, durch den Zoll bringen und diesen erneut aufgeben. Erst dann werden die Koffer durchgecheckt, falls noch weiter umgestiegen wird. Die Wiederaufgabe erfolgt entweder am gewöhnlichen Check-in Schalter oder im Sicherheitsbereich des Flughafens. Die Anweisungen sind in der Regel sehr gut ausgeschildert, im Zweifelsfall kann immer das Personal gefragt werden. Da die erste Passkontrolle und Immigration etwas Zeit in Anspruch nehmen kann, sollten für den (ersten) Umstieg in den USA mindestens zwei bis drei Stunden eingeplant werden.

Wie erfolgt die Immigration nach der Landung?

Der erste Schritt nach der Ankunft in den USA ist die Immigration. Diese wird bei einem Grenzbeamten erledigt. (Ist der Reisende Teilnehmer des CBP Global Entry Programms, kann dies auch bei einem Automaten erledigt werden.) In beiden Fällen muss die Reisende ihren vorzeigen bzw. einscannen. Das ESTA ist elektronisch hinterlegt und wird nicht in den Pass geklebt. Eventuell erhält die Reisende dann noch einen Stempel in den Pass, dies ist jedoch je nach Flughafen unterschiedlich.

Wie viel Trinkgeld ist in den USA üblich?

Kein Land der Welt ist so spendabel, wenn es um das Trinkgeld geht. Grundsätzlich geben die Amerikaner zwischen 10 und 15 Prozent Trinkgeld – beim Taxifahren, im Restaurant oder beim Valet-Service im Hotel. Natürlich liegt das Trinkgeld immer noch im Ermessen der Reisenden, es ist keine Pflicht. Viele Restaurants schreiben auf der Rechnung die vorgeschlagenen Beträge für das Trinkgeld.

Das Trinkgeld wird meist mit dem Begleichen der Rechnung mitgegeben, es ist eher unüblich, das Trinkgeld auf dem Tisch zu lassen und zu gehen. Im Hotel wird das Trinkgeld für das Putzpersonal meistens im Zimmer gelassen, hier sind rund zwei bis fünf Dollar pro Tag üblich.

Wie werden die Steuern in den USA berechnet?

Reisende sollten darauf achten, dass alle Preise in Amerika grundsätzlich Netto-Preise sind, d. h. auf diese Preise wird noch die Mehrwertsteuer dazugerechnet, die je nach Bundesstaat variieren kann.

Sie beträgt im Durchschnitt zehn Prozent und wird zum Beispiel auf Essen und Getränke, Kleidung oder Elektronik berechnet. In der Speisekarte oder im Geschäft wird jedoch immer der Preis ohne Steuern angegeben.

Wie benimmt man sich richtig in Amerika?

In Amerika wird gutes und freundliches Benehmen erwartet und auch zurückgegeben. Beim Eintreten in ein Geschäft oder ein Restaurant begegnet einem oft die Frage “Hallo, how are you?”. Diese Frage erwartet nicht zwangsweise eine Antwort, die meisten Amerikaner antworten positiv auf diese Frage und stellen eine Gegenfrage, wie es der anderen Person geht. Ebenso sind viele Amerikaner sehr gesprächig – eine kleine Unterhaltung im Café oder an der Supermarktkasse ist dabei nichts Ungewöhnliches.

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag